Das war die Abschlussparty der Cebit 2018 mit Emma Lanford. Foto: Deutsche Messe Hannover

Die CeBit, einst aus der Hannover Messe hervorgegangen und zu Hochzeiten wichtigste IT-Messe, ist tot. Der Veranstalter, die Deutsche Messe AG in Hannover schreibt dazu: „Angesichts rückläufiger Flächenbuchungen für die CEBIT 2019 bereinigt die Deutsche Messe ihr Veranstaltungsportfolio.“ Und: „CEBIT Hannover wird abgesagt.

Neue fokussierte Digitalfachmessen in Planung

In den vergangenen Jahren hat der Veranstalter einiges versucht, um die Cebit für Besucher und Aussteller attraktiv zu halten und den Rückgang zu bremsen. Einst sollte die Messe für Firmen- und Fachbesucher interessante gemacht werden. Privatinteressenten waren unerwünscht. Dann wurde der Privatbesucher wieder mehr in den Fokus genommen und hofiert. Schlussendlich wurde der traditionelle März-Termin in den Juni verlegt und das Konzept überarbeitet. Dazu die Messe AG: „Das neue Konzept der CEBIT, das auf den Dreiklang aus Messe, Konferenz und Festival setzte, konnte den Abwärtstrends der Besucherzahlen nicht stoppen.“

Die industrienahen Digitalthemen der Cebit sollen quasi zurück in die Hannover Messe überführt werden. Ebenfalls sollen neue fokussierte Digitalfachmessen in Planung sein, vermeldet der Veranstalter.