Burg-Wächter Überwachungskamera BURGcam-App Screenshot
Foto: Burg-Wächter

Burg-Wächter bietet eine Auswahl an smarten Kameras zur Indoor- und Outdoor-Überwachung. Hier finden Sie einen kleinen Einblick in unsere große Marktübersicht.

Viele Hausbesitzer sehen Kameras weniger als Mittel zur Überwachung, sondern eher der Aufklärung und Abschreckung. Um das gewünschte Sicherheitsgefühl zu vermitteln, haben viele Hersteller zahlreiche Kameras auf den Markt geworfen. In der Marktübersicht in der aktuellen Ausgabe von Smart wohnen stellen wir Ihnen jene Überwachungskameras vor, die sich mit Funk und Kabel in das heimische Netz einbinden lassen und ihre Bewegtbilder meist live über eine App auf das Smartphone transportieren. Die Bilder werden in der Regel dafür auf die Server des Hersteller übertragen und können von dort bequem mit der kostenlosen App mit oder ohne Abo-Modell angeschaut werden.

Auflösung der Überwachungskameras

Bei der Auswahl der richtigen Kamera gibt es viele Faktoren, die in die Entscheidung für ein Gerät hineinspielen. Starten wir mit der Auflösung, die der Chip im Inneren liefert. Das Spektrum reicht dabei meist von 1280 x 720 Bildpunkten bis hin zu Full HD mit 1920 x 1080 Pixeln. Full HD ist vom heimischen Fernseher bekannt. Mittlerweile sind sogar Überwachungskameras auf dem Markt, die eine 4k-Auflösung liefern. Für Privatnutzer sind solche Geräte aber meist noch zu teuer.

Datenübertragung

Um die Bewegtbilder bei diesen hohen Pixelzahlen und den damit verbundenen großen Datenmengen durch die teilweise im Upload noch recht „schmalen“ DSL-Anschlüsse zu bekommen, setzen fast alle Kamera-Anbieter auf Datenkompression und dabei auf das effiziente Kompressionsverfahren H.264. Mit diesem Verfahren erhält der Nutzer einen „kleineren“ Datenstrom bei gleicher Bildqualität. Ein Nachteil hat das Verfahren allerdings, die Kameras müssen eine höhere Rechenleistung aufweisen, um die Live-Videobilder zu komprimieren.

Überwachungskameras von Burg-Wächter

Burg-Wächter hat unterschiedliche Modelle im Angebot, sowohl für den Innen- als auch Außenbereich. Die IP-Kameras erfassen Bilder, die über Ihr Netzwerk und damit auf Endgeräten wie PC oder Smartphone im Videostream zu sehen sind. Die Verbindung funktioniert kabellos, was die Montage einfacher macht. Steuerbar sind die Kameras über WLAN, LAN oder auch über die BURG CAM-App. Unten sehen Sie alle wichtigen Informationen zum Modell BURGcam smart 3020, eine Indoor-Überwachungskamera.
Den ganzen Artikel mit einer Übersicht über mehr als 20 Kameras finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Smart wohnen, am Kiosk und in Kürze im Online-Shop.

Burg-Wächter BURGcam smart 3020 Indoor-Überwachungskamera Marktübersicht