Wir testen den Smart Speaker der Telekom und schauen, was der intelligente Lautsprecher kann.

In der quietschpinken Verpackung steckt ein angenehm kleiner Speaker. Dafür wirkt der
Netzwerkstecker überdimensioniert. Die Installation geht dank Anleitung schnell und problemlos von der Hand, sofern man nicht, wie ich im Test, die falsche App herunterlädt und „Hallo Magenta“ mit „Mein Magenta“ verwechselt. Die App warnt mich, dass das Einrichten bis zu 60 Minuten dauern kann. Es geht wesentlich schneller.
Einmal wirft sie mich heraus und ich muss mich neu einloggen, doch nach fünf Minuten informiert mich eine freundliche Frauenstimme: „Deine Einrichtung ist abgeschlossen“. Wer zwischendrin den aktuellen Stand wissen will, der kann einfach „Hallo Magenta“ sagen. Dann meldet die Stimme zurück: „Dein Smart-Speaker wird vorbereitet, bitte hab noch einen Moment Geduld.“

Netzwerkkabel Smart Speaker Telekom
Das Netzteil ist fast so groß wie der Speaker. Foto: Monika Läufle

Angenehm finde ich, dass mir der Lautsprecher erklärt, warum etwas nicht funktioniert und wie ich das Problem beheben kann. Telefonieren klappt zum Beispiel noch nicht, dazu muss ich den Smart-Speaker erst mit einer DECT-Station verbinden, lässt er mich wissen. Die ersten Tests verlaufen gut. Ohne Probleme verrät er mir das Wetter, spielt Radio und übersetzt einzelne Begriffe und ganze Sätze von Deutsch auf Englisch.

Jedoch ist der Speaker etwas träge und ich warte immer ein paar Sekunden, bis er mir antwortet. Als nächstes soll er auf die Einkaufsliste „Birnen“ setzen. Er meldet zurück, dass er „Bananen“ notiert hat. Noch ein Versuch. Dieses Mal versteht er „Dornen“. Erst, als ich übertrieben langsam und deutlich „Birnen“ wiederhole, erkennt der Lautsprecher das Wort und setzt es auf die Liste.

Fazit

Die Soundqualität ist solide. Einen Sprachassistenten kann der Speaker noch nicht ersetzen, jedoch lässt er sich mit Alexa verbinden. Für die meisten Funktionen brauche ich nicht zwingend einen Telekom-Vertrag. Beim Registrieren kann ich ankreuzen, dass ich keinen habe.

Anleitung Smart Speaker Telekom
Kurz, knapp und verständlich ist die Anleitung. Foto: Monika Läufle