Gigaset L800HX im Test

Der L800HX ist der erste Smartspeaker auf dem deutschen Markt, mit dem der Nutzer sprachgesteuert telefonieren kann. Ein auch optisch schönes Gerät, das die Latte hoch legt. Wir haben den Lautsprecher genauer unter die Lupe genommen.

Mit einem Smartspeaker über das Festnetz telefonieren?! Geht das denn? Seit kurzem ist das Realität: mit dem Smartspeaker L800HX aus dem Hause Gigaset. Wer die Berichterstattung in Smart wohnen verfolgt hat, weiß, dass eine große deutsche Telefongesellschaft, die der Farbe Magenta zugeneigt ist, schon seit einige Zeit versucht, etwas ähnliches auf den Markt zu werfen, aber wohl noch immer mit Problemen zu kämpfen hat. Gigaset setzt dagegen keinen eigenen Sprachassisteten auf, sondern bedient sich der Dame namens Alexa aus dem Hause Amazon. Wir haben den Neuling am Smartspeaker-Himmel getestet.

Es holpert ein wenig mehr

Gleich zum Start offenbarte der L800HX einige Schwächen bei der Installation. Aber erst einmal vorweg ein paar positive Fakten: Nach dem Einstecken des Stromsteckers vergingen gerade einmal knappe 20 Sekunden, dann meldete das Gerät lautstark „Ready for setup“ und man solle die App zur Konfiguration öffnen. Da war unser Testgerät offensichtlich schnell, denn laut beiliegendem Handbuch sind rund 45 Sekunden Startzeit angesagt. Apropos Handbuch. Das ein solches beiliegt, ist wohl leider mittlerweile nicht mehr üblich. Neben der Geschwindigkeit ein weiteres Plus für den Smartspeaker aus dem Hause Gigaset. Das Anmelden am heimischen WLAN klappt eigentlich gut. Eigentlich, denn die App meldete, ich solle in der WLAN-Liste nach einem Gerät namens „Manareo_XXXX“ Ausschau halten. Das gab es nicht. Dafür führte die Auswahl des Gerätes „Gigaset_L800HX_FA3494“ zum Ziel. Das war naheliegend. Zur Ehrenrettung: Im Handbuch steht es richtig.

Nach Eingabe des WLAN-Passworts schmetterte der Speaker: „You are now connected to a wireless network.“ Wie im Handbuch beschrieben, schob sich gleich ein Firmware-Update dazwischen. Der Leuchtring blinkte wie angekündigt gelb. Mit dem Update wurden wohl ein paar Fehler behoben. Denn das Gerät ist quasi noch sehr frisch auf dem Markt. Nur die App hat wohl das Firmware-Update nicht mitbekommen. Denn die forderte mich zur Eingabe des Amazon-Logins auf und quittierte das – wie zu erwarten war – mit einer Fehlermeldung: „Unbekannter Fehler“. Das zeigt, dass offensichtlich die Synchronisation zwischen App und Smartspeaker verbesserungswürdig ist.

Und ewig blinkt der rote Ring

Gigaset L800HX Roter Ring

Nach hoffentlich erfolgreichem Firmware-Update, denn es gab keine Erfolgsmeldung, und dem obligatorischen Neustart, blinkte der Ring zur Abwechlung rot. Das Handbuch weiß dazu: „Anmeldung bei Amazin fehlgeschlagen.“ Nach dem Bestätigen der Meldung, die nächste Nachricht vom Lautsprecher: „Smart Speaker erfolgreich konfiguriert“ Da wurde der Setup-Prozess nach dem Update nicht sauber fortgesetzt. Gut, dass es den Menüpunkt Einstellungen in der App gibt. Dort habe ich die zwei noch offenen Punkte eingestellt. Konkret waren das die Anbindung an die Fritzbox via DECT als Schnurlostelefon und die Anmeldung bei Amazon. Beides lief problemlos.

Alexa, wähle …

Ist der Smartspeaker erstmal eingerichtet, funktioniert er wunderbar. Die Alexa-Funktionen sind die bekannten und die Telefonie macht sich auch sehr gut. Auf den Zuruf: „Alexa, wählt Null, Sieben, Eins, Eins, Neun, Sechs, Sechs, Sechs, Sechs, Neun, Neun, Acht wird unproblematsich und schnell eine Verbindung über das Festnetz aufgebaut. Übrigens, sollten Sie die Rufnummer wählen, können Sie mit dem Autor dieses Artikels sprechen. Und: Wenn Sie den L800HX wählen lassen, wird die Sprachqualität sehr gut sein. So war es zumindest bei unserem Testgerät.

Alexa quatscht nicht rein

Wer während des Telefonats Alexa anspricht, wird Pech haben. Die Lady bemerkt zwar mit dem charakteristischen Pingen und einem weißen Leuchtring, dass sie gemeint ist, spricht aber nicht dazwischen. So kann man sich locker über besagte Dame unterhalten und erhält keinen Protest – aber auch keine Antworten auf mögliche Fragen.

Gigaset L800HX App Einstellungen
Auch wenn die Einrichtung etwas holprig läuft, in den Einstellungen kann alles nachgeholt werden.

Fazit

Es ist der erste Smartspeaker auf dem Markt, mit dem sprachgesteuert telefoniert werden kann. Zumindest war bis Redaktionsschluss kein weiteres Gerät mit diesen Fähigkeiten bekanntgeworden. Das muss dem L800HX von Gigaset zugutegehalten werden. Positiv sind auch das gedruckte Handbuch, die Geschwindigkeit beim Hochfahren, die gute Sprachqualität und die Stabilität, wenn das Gerät einmal eingerichtet ist. Und genau dort, beim Einrichten, muss Gigaset noch einige Hausaufgaben machen. Der Prozess läuft teilweise mehr als holprig. Wenn die Probleme behoben sind, steht mit dem L800HX ein schönes, unkompliziertes Gerät im Regal. Und dann bekommt es auch unseren Edtors‘ Choice Award.