Smart Wallboxen sollen auch zum Angebot von VW Elli gehören. Foto: Volkswagen

Volkswagen, durch den Abgasskandal arg gebeutelt, erweitert seine Elektro-Offensive um Angebote zum Laden von Elektrofahrzeugen. Der Autohersteller aus Wolfsburg will über die neu gegründete Elli Group klimafreundlichen Naturstrom anbieten. Elli steht für Electric Life.

Thomas Ulbrich, Vorstand für E-Mobilität der Marke Volkswagen, sagt: „Als einer der weltweit größten Automobilhersteller wird Volkswagen die dringend benötigte Verkehrs- und Energiewende hin zu emissionsneutraler E-Mobilität beschleunigen. Das neue Unternehmen trägt dazu bei: Mit Energie-Angeboten aus erneuerbaren Quellen und smarten Lade-Lösungen.“

Fehlende Lademöglichkeiten schreckt Kunden ab

Für die Angebote rund um grünen Strom und smartes Laden ist Thorsten Nicklass, CEO von Elli, verantwortlich: „Unser Ziel ist, dass unsere Kunden ihr Elektroauto genauso einfach laden können wie ihr Smartphone.“ Befragungen hätten gezeigt, dass viele Autofahrer aus Angst vor fehlenden Lademöglichkeiten vor dem Umstieg auf ein E-Fahrzeug zurückschrecken. „Wir wollen ihnen diese Sorge nehmen.“ Der Fokus liegt zunächst auf Europa.

Elli startet mit Naturstrom

Erstes Angebot von Elli ist CO2-neutraler Naturstrom. Er stammt aus Wasserkraftwerken in Deutschland, Österreich oder der Schweiz und wird über die Website www.elli.eco buchbar sein. „Klimaschutz ist für uns eine entscheidende Motivation. Wenn wir an unsere Nachkommen denken, dann müssen wir jetzt handeln“, sagt Nicklass. Alle Mitarbeiter von Elli werden sich deshalb künftig elektrisch fortbewegen. „E-Autos sind bei uns ein Muss“, betont der CEO. Wo immer möglich, bekomme bei Geschäftsreisen die Bahn den Vorzug vor dem Flugzeug.